Offizielle Seite der Weinwirtschaft Kaltern am See | Südtirol | Italien
Kalterersee-Charta

Die „Kalterersee-Charta“ – das Gütesiegel für einen der beliebtesten Rotweine.. >

Kaltern am SeeBolzano Vigneti e DolomitiSüdtirol Alto Adige

Videos aus Kaltern und Umgebung. Einige Eindrücke des Süden Südtriols

Der Plent und der Wein in Kaltern

Kalterer "Plent" Sackerln
Der Kalterer "Plent"

„Kalterer Plent“

Weit und breit Weingärten und Obstplantagen und von Maisfeldern keine Spur. Haben Sie das bemerkt? In der Tat wurde Polenta nur, für die historisch gesehen kurze Periode von etwa 300 Jahren im Überetsch angebaut. Solange eben, bis der Obstanbau lukrativer wurde und die Apfelbäume den Mais ersetzten. Es wäre nicht Südtirol, wenn der Polenta – zubereitet aus gelbem Maismehl – nicht immer noch seinen festen Platz in den Küchen des Landes hätte. In der alltäglichen Küche als Polenta mit Gulasch oder – wie zu den Zeiten als während der Weinlese im Weinberg Mittagessen gekocht wurde – Polenta mit Würsten, manchmal auch mit Käse oder mit Gerstkaffee. Und in den feinen Restaurantküchen als Polentanocken, gebratener Gemüsepolenta oder gar Blutwurstpolenta zu allerhand Fleisch oder Fischgerichten. Auf Betreiben von wein.kaltern gibt es jetzt auch wieder echten „Kalterer Plent“, angebaut auf Kalterer Grund und Boden und perfekter Begleiter zu einem erfrischenden Glas Kalterersee. Kalterer Terroir – der Geschmack des Landes also – jetzt im Glas und auf dem Teller!

Informationen: der Kalterer Plent kann direkt über wein.kaltern oder die Partnerbetriebe bezogen werden. T +39 0471 965 410 oder info@wein.kaltern.com

Wie bereitet man Polenta zu? Hier die Antwort!

zurück zur Übersicht
nach oben